Aktuelle Info's aus dem Verein
Wir fahren, wir fahren, wir fahren nach Berlin. . .
Zeichnung von Heino Meyer

. . . dieser Fußballer-Schlachtruf gilt sonst für das Endspiel um den DFB-Pokal, das alljährlich im Mai in Berlin stattfindet. In diesem Jahr gilt er aber auch für die Oldies der der Ü65 der SG Wahnebergen. Von Freitag, 5. Mai bis Sonntag, 7. Mai fahren die Fußballsenioren mit Partnerinnen zu einem Spiel im Olympiastadion gegen die Ü60-Mannschaft von Hertha BSC Berlin. Wie ist es zu dieser außergewöhnlichen Fußball-Begegnung gekommen. Zum 60 Geburtstag von Erhard Dreyer, waren die Prominenz von Werder Bremen, dazu gehört auch unser Mitspieler Heino Meyer (Foto unten) in Haags Hotel Niedersachsenhof eingeladen. Anwesend war auch der Leiter der Amateurabteilung von Hertha BSC Berlin, der ehemalige Fußballprofi Lutz Kichhoff. Das Blaue Blatt hatte in einer Ausgabe ein Spaßfoto von der Meistermannschaft der Ü65 der SG Wahnebergen mit der "Salatschüssel" der Deutschen Meisterschaftsschale veröffentlicht. Da es laut DFB nur im NFV-Kreis Verden eine offizielle Punktrunde mit Meisterschaft einer Ü65-Liga gibt, könnte sich der Meister also auch "Deutscher Meister nennen!" Darüber kam es zu einen Gespräch zwischen Heino Meyer und Lutz Kirchof. Daraufhin lud der Hertha-Boss die Ü65 zu einem Gastspiel in Berlin ein. Mit sehr viel Arbeit und Engagement schaffte es Heino Meyer, das jetzt 25 Personen mit dem Zug die Reise in die deutsche Hauptstadt antreten. Dafür gebührt ihm ein dickes Dankeschön, wie auch Dieter Rabbow, der als absoluter Berlinkenner die Reiseleitung und die Gestaltung des Rahmenprogramms übernommen hat.
Vor 50 Jahren: Eine ganz ungewöhnliche Geschicht!
In seiner über 95jährigen Geschichte hat es beim SV Wahnebergen einige unglaubliche aber wahre Geschichten gegeben. In den nächsten Wochen der "fußballlosen" Zeit werden einige an dieser Stelle zu lesen und sehen sein.

Es begab sich vor fast 50 Jahren. Im Februar 1967 konnte der SV Wahnebergen, der die ganze Serie ungeschlagen blieb, schon vorzeitig mit 35:1 Punkten und 100:15 Toren die Meisterschaft feiern. Das tat man auch dann kräftig mit den Partnerinnen in der "Weserlust" in Barme, auch wenn man einen Tag später in Cluvenhagen, gegen die von Dragomir Ilic (ehemaliger Torwart von Werder Bremen) trainierten SVC ein Punktspiel bestreiten musste. Mit 4:1 Toren sprang dabei noch ein deutlicher Sieg heraus. (Torschüten: Herrmann Henglein, Heinrich Böhning, Kurt Althausen, Werner Rengstorf (Eigentor) und Cord Heimsoth per Elfmeter.
Doch die unliebsame Überraschung, gab es vor dem Spiel für Kurt Althausen.
Als dieser in seine Tasche schaute und überrascht feststellen musste, dass Trikot, Sporthose und Fußballschuhe.fehlten. Seine liebe Frau Rosi hatte dies vorsichtshalber aus der bereitgestellten Tasche genommen und mit alten Hausschuhen und Handtüchern aufgefüllt, damit Kurt in seinem Zustand nicht aufllaufen konnte Doch sie hatte nicht damit gerechnet, dass Werner Rengstorf immer ein zweites Paar Bolzer und Alfred Zyprik ein altes grüne Trikot seines Bruders Adorf.dabei hatten. Eine weiße Unterhose tat dann auch seine Dienste und so konnte der SV Wahnebergen komplett antreten.

Foto unten: Die damalige Meistermannschaft:
Von hinten links. Trainer Heinrich Helms: Heinz-Dieter Struß, Rolf-Peter Reichmann, Kurt Althausen, Heinrich Böhning, Werner Rengstorf, Heinz althausen. Vorne: Alfred Ziprik, Cord Heimsoth, Heinz Gerstner, Herrmann Henglein, Heinz Hellms,
 
  Die nächsten Spiele
 Samstag, 29.04.2017
14:00TSV Dauelsen  -  SV WahnebergenHerren
 Sonntag, 30.04.2017
13:00TSV Fischerhude-Quelkh.  -  SG Wahnebergen/WestenFrauen
13:00TSV Thedinghausen III  -  SV Wahnebergen IIHerren
 Freitag, 05.05.2017
19:00SG Bruchhausen-Vilsen 60  -  SG Wahnebergen 60Senioren 60

 

  Ergebnisse der letzten Spiele
 Sonntag, 23.04.2017
TSV Posthausen  -  SV Wahnebergen0 : 1Herren
 Samstag, 15.04.2017
SV Wahnebergen  -  Borsteler FC1 : 4Herren
 Donnerstag, 13.04.2017
SG Wahnebergen 60  -  SG Etelsen 602 : 3Senioren 60
News - Herrenfußball
Wichtiger Sieg im Abstiegskampf für den SV Wahnebergen
Nach dem Spiel gegen einen Mitkonkurenten im Abstiegskampf fiel Trainer Jörg Behrens (Foto) ein Stein vom Herzen. Endlich konnte sein Team ohne Gegentor einen Sieg ohne Gegentor über die Runden bringen. Einen großen Beitrag lieferte die Abwehr um Libero Dennis Bart, die dem Gegner nur wenige Chancen erlaubte. Im Mittelfeld machte sich das Mitwirken von Alexander Rippe positiv bemerkbar und im  weiter...
News - Jugendfußball
Welches Mädchen möchte eine Fußballerin werden?
Der neugegründete Jugend-Förder-Verein JFV Aller-Weser, möchte neben dem schon bestehenden B-Juniorinnenteam und E-Juniorinnenmannschaft auch noch weitere Mädchenmannschaften für den Spielbetrieb melden. Dafür sucht man noch junge Mädchen, zwischen 6 und 16 Jahren, die Lust auf Fußball haben. Interessierte Mädchen aus der Gemeinde Dörverden und umzu können sich melden beim.  weiter...
News - Herrenfußball
3:0 Sieg für die Ü65 der SG Wahnebergen
Endlich wieder ein Erfolg für die Seniorenfußballer der Ü65 der SG Wahnebergen. Im Spiel gegen die ersatzgeschwächte Mannschaft des VfLVisselhövede, dauerte es allerdings bis in die zweite Halbzeit, bevor Jürgen Diercks (Foto oben) nach einem Alleingang die glückliche Führung erzielte. Zuvor hatten die Gäste kein Glück als sie mit zwei Schüssen an Torhüter Dieter Klein scheiterten und  weiter...
News - Turnen
Johanna Liedtke ist neue Leiterin beim Mutter-Kind- und Kinder- und Jugendturnen
Jeden Mittwochnachmittag herrscht eine tolle Stimmung im Gymnastikraum im Vereinsheim "Unter den Eichen" beim SV Wahnebergen. Zunächst ist ab 15.30 Uhr die Mutter-Kind-Gruppe dort eine Stunde lang aktiv. Dann erreicht die Stimmung in der Gymnastikhalle ihren Höhepunkt, denn danach sind die Mädchen und Jungen beim Kinderturnen so richtig in Bewegung. Dabei hat die sehr engagierte  weiter...
Letzte Aktualisierung am 25.04.2017Impressum